PSpice-Home

über PSpice

Simulation und
Messung im
Vergleich

PSpice-Beispiele
Gleichrichter
Spannungs-
verdoppler
Spannungs-
stabilisierung
BJT-Grund-
schaltungen
Fet-Grund-
schaltungen
OpAmp-Grund-
schaltungen
Kippstufen
NF-Endstufen
Oszillatoren
Filter
Regler und
Regelstrecken
Kennlinien
Konstantstrom-
quellen

Regelungstechnik
mit PSpice

Analog Behavior
Modeling (ABM)

dies und das

Tipps und Tricks

PSpice-Links

PSpice-Literatur

Kontakt

Lösungen zu
den Aufgaben
des Buches
Robert Heinemanns PSPICE-Seiten




Durch Anklicken der folgenden (blauen) Links können Sie sich die Lösungen zu den einzelnen Kapiteln des Buches ansehen.

Lösungen zu den Kapiteln 1 und 2 Lösungen zu Kapitel 8 Lösungen zu Kapitel 14
Lösungen zu Kapitel 3 Lösungen zu Kapitel 9 Lösungen zu Kapitel 15
Lösungen zu Kapitel 4 Lösungen zu Kapitel 10 Lösungen zu Kapitel 16
Lösungen zu Kapitel 5 Lösungen zu Kapitel 11 Lösungen zu Kapitel 17
Lösungen zu Kapitel 6 Lösungen zu Kapitel 12
Lösungen zu Kapitel 7 Lösungen zu Kapitel 13




Lösungen zu den Aufgaben und Übungen der Lektion 7


Lösung zu Aufgabe 7.1:



Der Schwingkreis befindet sich in Resonanz.

Lösung zu Aufgabe 7.2:



Die Resonanzüberhöhung bei 6 kHz ist gut zu erkennen. Bei Resonanz ist der Phasenwinkel der Kondensatorspannung, bezogen auf die Gesamtspannung 0.


Lösung zu Aufgabe 7.3:




Lösung zu Aufgabe 7.4:




Lösung zu Aufgabe 7.5:
a)

R1 = 1 kΩ:



R1 = 100Ω:



R1 = 10khm:



Eine Verkleinerung des Widerstandes (Verringerung der Dämpfung) fürt zu einer schmaleren Resonanzkurve und zu Überhöhungen im Verlauf der Kondensator- und Spulenspannung.

b)

Bei R = 1,05 kΩ (Augenmaß) verschwinden die Resonanzüberhöhungen. Das Maximum des Stromes beträgt dann 0,95 mA. 70% davon sind 0,67 mA. Die gesuchte Bandbreite des Stromes beträgt dann 17,4 kHz.


Lösung zu Aufgabe 7.6:
R = 8 Ω:



Bei R = 8 Ω hat der Überschwinger die Höhe 1,043 V, d.h. er beträgt 4,3%.


Bei R = 16 Ω hat der Überschwinger die Höhe 1,304 V, d.h. er beträgt 30,4%:




zurück zur Absprungseite